Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Traumata erkennen und bewältigen Birgit Lipp Ernährungsberatung & Naturheilpraxis

Psychosomatische Erkrankungen werden häufig verkannt. 
Durch seelische, geistige und körperliche Verletzungen bis hin zum
Mißbrauch, sowie andere schlimme Erlebnisse, Schock, Trennung, Vertrauensbruch, Verluste können durch Selbstschutz Mechanismen so verdrängt  werden, daß es oft erst viele Jahre später zu den verschiedensten Symptomen kommen kann. Das Nervensystem speichert die Erlebnisse, egal wie sehr wir versuchen diese zu unterdrücken. Eine Unterdrückung von solchen Erfahrungen und Gefühlen ist aber keine Heilung. Es kommt zu Symptomen wie: Posttraumatische Belastungsstörungen, Schmerzen aller Art, Fibromyalgie, Hypochondrie, Dauerstress,  Beziehungsprobleme, traumatische Bindungen, Depressionen, Kontaktstörung, Schlaflosigkeit, Schuldgefühle, vermindertes Selbstwertgefühl, Ängste, Wutausbrüche, Sucht, Esstörungen, somatoforme Störungen, etc.....

Gefühlsregungen und -reaktionen, wie Ängste, Groll, Hass, Sorgen, Neid, Schuld oder Enttäuschung, die durch entsprechende Erlebnisse enstanden sind, rufen wiederum innere Konflikte hervor und lösen funktionelle Störungen aus, die auch zu organischen Veränderungen
führen können. Dann sollten nicht die Folge-Symptome behandelt werden sondern die wirklichen Ursachen behandelt und gelöst werden und die Liebe gestärkt werden.

Selbstheilung bei psychischen Ursachen, ob als autonomer Prozess oder initiiert und unterstützt, setzt bei der Ursache an, nicht am Symptom. Ohne an die Wurzel der somatischen Störung zu gehen, kehrt früher oder später entweder das gleiche Krankheitszeichen zurück oder es kommt zur Symptomverschiebung. Dies bedeutet, dass der ursächliche „Konflikt“ sich durch ein anderes physisches Erscheinungsbild ausdrückt bzw. auf eine andere Symptomatik ausweicht, im Wortsinn „verschoben“ wird. So entwickelt sich z.B. aus einem mangelnden Selbstwertgefühl eine Autoimmunerkrankung, verschieben sich innere Ängste zu Asthma, welches sich wiederum auf Hauterkrankungen verschiebt oder es treten statt somatoformer Herzsensationen plötzlich Schwindel und Darmprobleme auf. Dies sind Formen von Unterdrückungen. Übergewicht zum Beispiel kann eine Folge von Unterdrückungen aller Art sein, insbesondere emotionale Verletzungen.

Wenn wir an der Wurzel der Störungen ansetzen, gehen wir wieder in
Kontakt mit unseren Gefühlen und Erlebnissen. Wahrhaftigkeit und Klarheit sind der Weg der Heilung.
Wir lösen unsere Verflechtungen in Irrglaube, Verwirrung, Selbsttäuschungen und Beschönigungen, Lügen. Die innere Befreiung von Selbsttäuschungen und die Befreiung von allgemeinen Konditionierungen ist ein wichtiger Prozess auf dem Weg zur Heilung und führt uns fast automatisch in Klarheit, Gleichgewicht, Stärke, persönlicher Weiterentwicklung, innerem Frieden und und somit zurück zu mehr Ganzheit und Gesundheit.

Haben Sie spezielle Fragen oder Wünsche? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie direkt unser Kontaktformular.

Zum Seitenanfang